I Love the Seaside – der Surfguide für Marokko

Die Reiseführer für Surfer und Van Traveller sind in der Szene längst bekannt und heiß begehrt. Und der Erfolg gibt Ihnen recht – denn gerade ist das neueste Exemplar zu einer der für Europäer beliebtesten Surfdestinationen erschienen: Marokko. Mit viel Liebe und Herzblut haben die Autoren, welche selber leidenschaftliche Surfer sind und alle Orte selber mit Ihrem Campervan bereist haben, ein universelles Nachschlagewerk für alle Surfer und Van Traveller erschaffen. Falls Du zufällig auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für deine Campervan- und Surfbuddies suchst, können wir Dir die Guides nur ans Herz legen.

Wir haben uns mit Alexandra, der Gründerin über das Projekt unterhalten und würden uns freuen, wenn Du das Team und das Buchprojekt unterstützt. Erzähl es Deinen Freunden oder kauf ein Buch 🙂

I Love the Seaside Marokko
I Love the Seaside Marokko

Bitte stell Dich und das Team hinter I love the Seaside doch kurz vor

Unser Kernteam besteht aus mir (Alexandra Gossink), Dim Rooker und Geert-Jan Middelkoop. Ich bin eine freiberufliche Autorin/Journalistin aus Holland, die meisten meiner Veröffentlichungen handelten bereits von Reisen oder reisebezogenen Themen. Unser Designer ist Dim, er ist, nun ja, Designer ☺, aber er beschäftigt sich auch sehr stark mit der Entwicklung von Konzepten/Ideen und Marken. Geert-Jan kümmert sich ursprünglich um den Einkauf und die Abwicklung von Prämien, aber für den Reiseführer hat er viel recherchiert und jetzt auch den Verkauf und Vertrieb.
Und die Person, ohne die wir nicht leben können, ist unsere geliebte Lektorin und Mitherausgeberin Gail Bennie von der Kanalinsel Jersey. Bei jedem neuen Reiseführer arbeiten wir auch mit vielen talentierten freiberuflichen Fotografen zusammen. Natürlich sind wir alle leidenschaftliche Surfer und Reisende!

Was war die Initialzündung, die Sie dazu bewogen hat, überhaupt einen Reiseführer zum Thema Surfen herauszubringen? 

Wir alle haben die Küste Südwesteuropas schon so oft bereist und haben an bestimmten Orten viel Zeit verbracht, indem wir von unserem Van aus mit unseren Laptops gearbeitet haben. Wenn man sich lange an einem Ort aufhält, lernt man Einheimische und nette Geschäfte, tolle Treffpunkte und Initiativen kennen. Manchmal waren wir überrascht von dem mangelnden Wissen unserer Mitreisenden über die Umgebung und den Ort und wir haben es uns dann zur Aufgabe gemacht, diese lokalen Geschäfte und Leckereien mit ihnen in Verbindung zu bringen (vor allem Gleichgesinnte, die manchmal von der Surferei weggeführt werden müssen ). Darüber hinaus wächst die Anzahl von Menschen, die mit ihren Familien oder Freunden reisen, die nicht surfen und andere Dinge sehen und tun wollen. Menschen, die den Lebensstil des Surfens mögen und das Meer lieben.
Außerdem lieben wir einfach schöne Zeitschriften und Bücher. 🙂

I Love the Seaside Marokko

Was ist der Unterschied Ihrer Reiseführer im Vergleich zu anderen Surf/Reiseführern?

Genau das ist es: ein Surf- UND Reiseführer. Es gibt keine Reiseführer für Surfer, und keine Surf-Führer mit Reiseinformationen. Was den Reiseführer einzigartig macht, ist, dass es nicht nur um die Surfspots geht — er gibt einen guten Eindruck von der Kulisse, der Landschaft und der Atmosphäre eines Ortes. Er hebt die freundlichsten Orte hervor, an denen Du gerne abhängen, einkaufen, essen und schlafen kannst; natürlich alle persönlich und von Herzen ausgewählt. Es hilft Dir, auch andere Aktivitäten wie Reiten, Yoga, Wandern, Weinproben und vieles mehr zu entdecken.
Du findest kleine Schnipsel interessanter Informationen und Kurzgeschichten über inspirierende Einheimische, lerne Yoga-Tricks um Dein Surfen zu verbessern, und mache Dich mit lokalen Speisen (und Getränken!) vertraut. Der Reiseführer ist der perfekte Reisebegleiter für jeden, der den Ozean als Kompass benutzt, sei es beim Surfen oder einfach nur beim Liebhaben des Meeres.

I Love the Seaside Marokko
I Love the Seaside Marokko

Dies ist bereits der dritte Teil Eurer I Love the Seaside Serie – Warum habt Ihr Euch für Marokko entschieden? 

Marokko stand schon lange auf meiner Wunschliste. Wir haben das Land in den letzten 10 Jahren viele Male mit unserem Van bereist, ich habe auch als Journalist bereits einige Pressereisen dort hin unternommen, so dass ich wusste, dass es viel über dieses schöne Land zu erzählen gab. Ich hoffe auch, dass ich einige Vorurteile und Ängste gegenüber Reisen in ganz Marokko abbauen kann. Es ist weitaus entspannter und freundlicher, als die Menschen es sich vorstellen können. Und die Wellen… Oh mein… so viele tolle Surfbreaks!

Was war die denkwürdigste Erfahrung, die Ihr dort gemacht habt? 

Wenn man mit einem Hund (oder in unserem Fall mit 2 Hunden) im Schlepptau reist, ist das Reisen ein bisschen anders, und zwar so, dass man sie immer bei allem mit einplanen muss. Man kann nicht stundenlang fahren, man muss mit Ihnen Gassi gehen etc. Und auf diesen Spaziergängen haben wir viele Schmuckstücke und erstaunlich schöne Orte entdeckt. Aber die besten Erlebnisse entstehen meistens mit Einheimischen. Vor allem in den ländlichen Gebieten. Wir wurden mehr als ein paar Mal zum Tee eingeladen, setzten uns mit der Familie zusammen (die kein Wort Französisch sprach, geschweige denn Englisch, nur die lokale Berbersprache) und bei denen sogar die Hunde ins Haus durften. Unvergesslich und lustig, ein alter Fernseher wurde (laut) angeschaltet und alle inklusive Oma versammelten sich um den Teeteller, gefüllt mit frischem Brot, Honig, Butter, und wir kommunizierten einfach mit viel Lächeln, Gesten, Bildern auf dem Telefon aus unserer Heimatstadt usw.

Also ja, da wir oft eingeladen wurden (einmal von einem Surfer-Kollegen, der sich mein Longboard geliehen und in seinem Haus eine perfekte Tagine für uns gebastelt hat, auf der wir über Politik, Musik, Surfen und Natur sprachen), ist die einladende Art der Menschen am einprägsamsten.
Drei Dinge, die einem in den Sinn kommen, wenn man an Marokko denkt: 
Die herzliche und willkommende Art der Menschen. Die herrlichen Wellen und die unzähligen Breaks sowie die sich ständig verändernde Landschaft.

I Love the Seaside Marokko
I Love the Seaside Marokko

Wie lange dauerte es, den Guide von der ersten Idee bis zum gedruckten Buch fertigzustellen? 

Der erste Guide dauerte drei Jahre. Der zweite Guide nur noch ein Jahr. Der dritte Reiseführer 8 Monate (+ natürlich die ersten Reisen).

Ist der Guide Anfängerfreundlich in Bezug auf Surfschulen und so weiter oder ist er nur für den erfahrenen Surf-Reisenden gedacht?


Er ist definitiv für alle Niveaus geeignet. Wir erwähnen Surfschulen, Surfverleih, bei den jeweiligen Surfspots erwähnen wir, ob Sie anfängerfreundlich sind oder nur für höhere Niveaus. Was wir nicht erwähnen (oder zu vermeiden versuchen), sind die geheimen Surfspots, aus Respekt gegenüber den Locals und der lokalen Surfcommunity. Wir erwähnen so etwas wie: „Es gibt viel zu erforschen zwischen hier und (irgendwo)“ 😉

Was kommt als Nächstes? 

Der Surf- und Reiseführer für Großbritannien und Irland! Wir haben bereits alle Untersuchungen durchgeführt und arbeiten in diesem Moment daran. Der Reiseführer wird im Juni 2020 erscheinen! (und noch etwas anderes, aber das ist noch ein Geheimnis, das hoffentlich im Sommer enthüllt wird… ;-))