Welches Training passt zu mir?

Was ist das richtige Training für mich? Jeder Mensch trainiert anders und hat andere körperliche und motivationale Voraussetzungen für einen Trainingserfolg. Abhängig von dem Trainingsziel, der körperlichen Voraussetzungen, der Willensstärke und Motivation gibt es verschiedene Trainingsmethoden, nachdem du dein Training ausrichten kannst. Hier die drei Wichtigsten:

Dauermethode

Diese Methode beschriebt eine länger bleibende Belastung ohne Unterbrechungen mit einer konstanten Intensität. Die Intensität des Trainings ist eher gering einzustufen, die Belastungsdauer dagegen aber hoch, mindestens 45min bis mehrere Stunden. Trainiert wird bei dieser Methode vorallem die Grundlagenausdauer.

Intervallmethode

Die Intervallmethode ist eine Methode bei der in verschiedenen Intervallen mit wechselnder Belastung und hoher bis mittlerer Intensität trainiert wird.  Es kommt zu einem Wechsel zwischen relativ kurzen Belastungs- und Entlastungsphasen. Durch die kurzen Bewegungspausen erholt sich der Körper nur bedingt. Die Belastungsdauer bei der Intervallmethode hängt von der Intensität der Belastung ab und kann zwischen 5 Minuten und 60 Minuten sein. Trainiert wird je nach Belastung Kraftausdauer und Grundlagenausdauer. Das Intervalltraining ist vor allem momentan im Fitnessbereich auf dem Vormarsch. Zum Intervalltraining gehören HIIT, HIT, Freeletics, Tabata und TRX- Trainings.

Wiederholdungsmethode

Bei der Wiederholungsmethode kommt es zu einem Wechsel zwischen sehr intensiven, relativ kurzen Belastungsphasen und lang dauernden Erholungsphasen. Dies führt zu einem geringen Gesamtumfang. Das Training mit der Wiederholungsmethode kommt aus dem Leistungssport und wird vor allem bei der Wettkampfvorbereitung genutzt. Im Speziellen wird dabei die Schnellkraftausdauer trainiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.