Sommer, Sonne, Wind — 10 Top Kitespots für den Sommerurlaub

Der Sommer kommt und der Wind geht. So  zumindest in unseren Nördlichen Breitengraden. Ob deutsche Nord- oder Ostseeküste oder die zahlreichen Spots an Niederländischen Küstenstreifen: Sobald das Wetter besser wird und man endlich auch ganztägig ohne frieren am Strand verbringen könnte, lässt uns der Wind meistens im Stich. Die stürmischen Tiefdruckgebiete die in unseren Breitengraden für Wind sorgen verabschieden sich meistens bis zum Herbst und es steht ein Sommer mit langen Flauten an. Also heißt es für die meisten Kitesüchtigen Sachen packen und den schönen Jahresurlaub in Gegenden mit höherer Windwahrscheinlichkeit verbringen.

Wichtig bei der Urlaubsplanung mit Kitegarantie ist, das man sich Gebiete aussucht, die Einfluss von großen Windsystemen bekommen. Am windsichersten sind die Passatwinde, die regionale auch als Monsunwinde bezeichnet werden, wie zum Beispiel in Sri Lanka. Auch bieten sich Gegenden mit thermischen Winden an. Durch die Art der Winde bekommt man eine sehr hohe Windausbeute und eine fast tägliche Regelmäßigkeit an Wind. Aber auch regionale Winde können zu einer guten Windstatistik führen und für manch einen muss man selbst im Sommer nicht so weit reisen. Hier eine kleine Auswahl an Möglichkeiten sortiert nach Entfernung: 

GRIECHENLAND — RHODOS

Prassonissi_Flachwasserseite
Prasonissi. Foto: Miriam, Wakeupstoked.com

Beste Zeit: Juni- September Wassertemperaturen: 21-25°

Das Griechenland mehr kann als Ouzo und Eurokrise merkt man spätestens wenn man im Sommer nach Rhodos fliegt. Neben leckeren griechischen Spezialitäten bietet Rhodos dank des konstanten Meltemi im Sommer eine Menge Top-Spots für Windfreunde. Die meisten Spots befinden sich an der nördlichen Westküste der Insel, Starkwind- und Wellenfreunde kommen in Prassonissi auf Ihre Kosten und entfliehen auch den Crowds, welche sich meist in und um Thelogos tummeln. Nichts desto trotz sollte man auf Rhodos keine menschenleeren Spots erwarten — die Insel gehört in Europa zu den Top Ferienzielen und demnach wird es in den Hauptmonaten Juli und August überall relativ voll. Preislich punktet Rhodos durch günstige Fluganbindungen und ein relativ niedriges Preisniveau. Schau dir unbedingt das Kitevideo von Miriam von Wakeupstoked an.

SPANIEN — TARIFA

Beste Zeit: ganzjährig gut bis hervorragend   Wassertemperaturen: 17-22°

Tarifa ist definitiv das europäische Kitesurfmekka. Im Westen von Algeciras an der spanischen Atlantikküste gelegen, profitiert Tarifa durch seine geographische Ausrichtung, von der Strasse von Gibraltar und der Nähe zu Marokko und den damit verbundenen lokalen Winden. Der Wind drückt sich durch die enge Meeresstrasse und wird dadurch noch verstärkt. Der Ostwind wird hier Levante genannt und der Wind aus dem Westen ist der Poniente. Der Sommer ist die Zeit des Levantes, der fast schon brutal auf Tarifa treffen kann. Starke Winde bis zu 50 Knoten sind keine Seltenheit. Meistens ist der Wind jedoch glücklicherweise etwas moderater. Der Spot ist kabbelig und manchmal laufen kleine Wellen. Die Altstadt ist ebenfalls definitiv sehenswert und der Vibe der Stadt einmalig. Du willst mehr über Tarifa erfahren? Bei Melanie und Jürgen findest du einen tollen Kitebericht über Tarifa, ebenso hat Stefan über das Kitesurfen in Tarifa in der Nebensaison geschrieben.

TÜRKEI — GOKOVA

Beste Zeit: Mai- September Wassertemperaturen: 22-25°

Die Türkei stand bislang nicht auf eurer Reiseliste? Warum eigentlich nicht? Gokova bietet einen super Spot auch für Anfänger. Der große Stehbereich in der Lagune ohne Hindernisse jeglicher Art ist für Aufsteiger ideales Lernterrain. Kiteschulen vor Ort bieten jegliche Bequemlichkeit die man auch aus Ägypten kennt. Der Kite- Strand ist eine 10min Autofahrt von der Stadt Akyaka entfernt, leidliches Manko ist ein zu zahlender Eintritt von um die 5€ täglich um den Spot nutzen zu können.

ÄGYPTEN — SOMA BAY


Beste Zeit: ganzjährig  Wassertemperaturen: 25-28° 

Es gibt zahlreiche Spots am roten Meer die perfekte Bedingungen, den ganzen Sommer lang zum Kitesurfen bieten. Ob in Safaga, El Gouna oder Dahab, für alle die gerne einen luxuriösen Kiteurlaub haben möchten mit kurzen Flugzeiten bietet  sich Ägypten gerade zu an. Die Hotelpreise sind moderat, die Kitecenter an den Spots eher als luxuriös einzustufen. Beach Boys helfen beim Starten und Landen, oftmals gibt es großzügige Lounge- und Entspannungsmöglichkeiten, sowie Restaurants und Bars direkt am Center. Nur an kulturellen Angeboten mangelt es meistens. Wem das jedoch nichts ausmacht, da man seine Zeit nur auf dem Wasser verbringen möchte, hat in Ägypten ein gutes Reiseziel gefunden. Reiseberichte zum Kitesurfen in Ägypten und die besten Tipps findest du bei den beiden Lifetravellern Jürgen und Melanie.

MAROKKO — ESSAOUIRA

Beste Zeit: April- Oktober Wassertemperaturen: 19-22°

Die Bedingungen in Marokko sind wirklich gut. Wer mit nur wenigen Anderen bei Side- Onshore Bedingungen sich den Spot teilen will, der ist hier gut aufgehoben. Das Land bietet viel mehr als nur leere Spots- die Geschichte wie auch schöne Architektur und Kultur laden dazu ein, den ein oder anderen Tag fern vom Wasser zu verbringen. Flugzeiten sind kurz und die tief muss man für Marokko auch nicht in die Tasche greifen.

FUERTEVENTURA – SOTAVETO & FLAG BEACH

Beste Zeit: April-Oktober  Wassertemperaturen: 22°

Fuerteventura bietet starken Passatwind im Sommer (25-30 Knoten). Im etwas kargeren Süden gibt es in der nähe von Costa Palma die tideabhängige Sotavento Lagune. Der Wind ist Offshore und durch die herumliegenden Hügel sehr böig. Die Lagune kann zwischen riesengroß und klitzeklein jegliche Größe bekommen und ist daher eher suboptimal zum kiten und meistens nur in Hightide befahrbar.
Der Norden ist mit seinen Städtchen Corralejo und Cotillo und den großen Sandstränden etwas schöner und hat mit dem Flag Beach einen netten Open Water Spot. Der Wind kommt hier Sideshore und der Spot ist durch die offene Lage ziemlich choppy. Vorteil der Kanaren ist sicherlich die kurze und kostengünstige Anreise. Viel zu sehen gibt es auf Fuerteventura jedoch nicht.

MASIRAH ISLAND — OMAN

Beste Zeit: Juni-September Wassertemperaturen: 28-30°

Lust auf ein Kiteabenteuer aus 1001 Nacht? Perfekte Bedingungen findest du zum Kitesurfen auch im Oman und ganz speziell auf Masirah Island. Ob Flachwasser oder Welle, Sandboden oder Pointbreak, hier findet Ihr alles was das Kiteherz höherschlagen lässt. Durch die geographische Lage des Landes, am Indischen Ozean gelegen, sorgt der Monsun für perfekte Kitebedingungen und konstanten Wind von über 20 Knoten. Abseits vom Kiten bietet die Insel atemberaubende Landschaften und eine ursprüngliche orientalische Kultur wie man sie sonst nur noch selten findet. Darüber hinaus gibt es eine einzigartige Tierwelt zu entdecken und nebenbei soll dort eine der größten Brutstädten für Meeresschildkröten sein. Der Flug bis Maskat dauert etwa 9,5h und von dort aus geht es mit Leihwagen und Fähre in etwa 4 Stunden nach Masirah Island. Weitere Reiseinformationen findet Ihr bei den Jungs von Kiteboarding-Oman

SRI-LANKA — KALPITYA

Beste Zeit: Mai-Oktober, Wassertemperaturen: 27°

Wer Starkwind mag, der liebt Sri Lanka. Auf der Puttalam Halbinsel gelegen, liegt der kleine Ort Kalpitya. Kalpitya liegt in der Nähe einer großen Salzwasserlagune die durch einen Landzunge vom Meer getrennt ist. Die Kiteschulen befinden sich auf der windgeschützten Seite der Lagune und bringen ihre Gäste mit kleinen Booten täglich zur schmalen Landzunge, da dort genügend Platz ist zum Starten und Landen und der Wind auf der Seite der Lagune wesentlich stabiler ist als an der Landseite. Vormachen darf man sich jedoch nichts: Der starke Südwest Monsun (20-30 Knoten) ist trotz das er über das Meer kommt ein relativ böiger Wind. Wohnen kann man etwas teurer bei den Kiteschulen oder man mietet sich im Dorf ein kleines Haus und fährt täglich mit seinem Mietwagen zur Lagune. Mehr zu Kalpitya findest du in unserem Reisebericht hier!

PAJE — SANSIBAR

Beste Zeit: Juni- Oktober  Temperaturen:28-31°  | Fotos: http://www.kitecentrezanzibar.com/

Sansibar ist eine Gewürzinsel vor der Küste Tansanias und kann ich euch allen nur ans Herz legen. Nicht ohne Grund habe ich in Paje an der Südost Küste insgesamt 6 Monate als Kittlehrer verbracht. Einmal in der Sommer- und einmal in der Wintersaison. Wobei man sagen muss, dass der Passat im europäischen Sommer wesentlich stärker und konstanter weht. Das macht Sansibar im Sommer zu einem wirklich toller Spot zum kiten. Abgesehen von dem Strand, der von einigen Magazinen unter die 10. schönsten Strände der Welt gewählt worden ist, hat Sansibar auch mehr als nur  Wind zu bieten. Man kann tolle Schnorcheltouren machen, im Jozani Forest einheimische Affenarten bewundern, einen Tagestrip nach Stowntown, in die Hauptstadt der Insel, sowie wirklich schön Gewürztouren machen.

DOMINIKANISCHE REPUBLIK – CABARETE

Cabarete Kitebeach / Foto: Miriam, Wakeupstoked.com
Cabarete Kitebeach / Foto: Miriam, Wakeupstoked.com

Beste Zeit: Mai-August  Wassertemperaturen: 29-30°  

Ein anderer schöner Spot in der Karibik für alle Freunde des Windsports ist Cabarete. Entspannte Beach Atmosphäre, trifft hier auf Traumbedingungen. Der Hot Spot ist der Kite Beach, mit seinen Kabbelwasser bis zum Riff. Nachteil: Es kann auch mal sehr voll werden. Wem kleine Wellen und Shorebreak nichts aus machen der kann seinen Kite auch am näher zum Städtchen gelegenen Bozo Beach aufbauen und hat dort ein wenig mehr Ruhe auf dem Wasser. Auch bietet die Gegend sich definitiv an Downwinder zu machen um die Insel vom Wasser aus zu erkunden. Erreichbar ist Cabarete am schnellsten über den Flughafen Puerto Plata, der sich 30 Fahrtminuten entfernt befindet. Der Internationale Flughafen Santo Domingo befindet sich etwa gute 3 Stunden Fahrt entfernt. No- Wind Aktivitäten gibt es hier einige. Es bietet sich an recht günstig ein Motorrad oder ein Auto zu leihen um die Insel zu erkunden.

Sommer, Sonne, Wind — 10 Top Kitespots für den Sommerurlaub
Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folg' uns bei Facebook!schliessen
oeffnen