In Peniche Surfen
Dein Surfguide für Portugals Top Surfspot

In Peniche Surfen ist immer eine gute Idee wenn man gerade etwas planlos ist und nicht so recht weiß wo der nächste Surftrip hingehen soll. Der top Surfspot in Portugal bietet dir dank seiner Inselform mindestens einen Strand zu jeder Himmels- und Swellrichtung. Egal von wo der Wind weht – irgendwo ist hier immer offshore. Kein Wunder also dass die Stadt Peniche– bzw. der Ort Baleal mittlerweile zu einem der beliebtesten Surfspots in Europa gehört und vom Surfshop über Surfcamps sowie luxuriöser Surf Lodge alles bietet was das Surferherz begehrt. Das durchweg angenehme Portugiesische Wetter sorgt sogar im Winter noch für angenehmes Klima was surfen in Peniche zu einem Ganzjahresvergnügen macht.

So kommst du nach Peniche – Flüge und Anfahrt

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Von nahezu allen Europäischen Flughäfen fliegt es sich am bequemsten nach Lissabon. Von dort innerhalb kommst du in etwa einer Autostunde nach Peniche. Eine billige Alternative ist oft der Flug mit Ryanair nach Porto oder Faro – vor allem in der Nebensaison! Von dort ist man in ca 2,5-3 Stunden in Peniche. Von Porto wie auch Lissabon gibt es eine Busverbindung. Vorzuziehen ist ein Mietwagen, welcher in Portugal in der Regel sehr günstig zu haben ist und man ist somit auch vor Ort mobil was auf jeden Fall sinnvoll ist um auch den weiter entfernten Surfspot anfahren zu können.

Camping, Hostel oder Surfcamp – hier wohnst du in Peniche

Surftechnisch am optimalsten gelegen und auch zentraler Dreh- und Angelpunkt der meisten Surfcamps wie zB das beliebte Maximum Camp ist der kleine Ort Baleal. Hier gibt es sowohl zahlreiche günstige Ferienwohnungen, als auch zahlreiche weitere Surfcamps, süße Mini-Hotels wie das Motel to Swell oder die neu erbaute Surfers Lodge für den etwas dickeren Geldbeutel.

Van Life in Peniche – hier kannst du deinen Campingbus parken

Wildcampen in Portugal ist relativ beliebt und meistens auch recht unproblematisch. Zumindest in der Nebensaison. Viele Camper parken zwischen Herbst und Frühjahr einfach auf dem großen Parkplatz in Baleal vor der 📍Bar do Praia. Diese war bis zuletzt so nett Ihr WiFi öffentlich zu teilen. Seid so fair und unterstützt den Laden wenn Ihr deren Einrichtungen benutzt! Ansonsten gilt das gleiche wie überall – Leave no traces but Footprints. Wer es etwas ruhiger mag kann auch die umliegenden Strandparkplätze anfahren. (Siehe Surfspots unten) .

Essen in Peniche – das sind die besten Restaurants

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

In Baleal selber gibt es nicht sehr viel Auswahl an Restaurant. Die neue Surfers Lodge bietet gehobene Küche zu gehobenen Preisen, alternativ bietet die 📍Bar Bruno gute Burger und europäische Gerichte zu moderaten Preisen. Weiter Nördlich ca 5 Minuten von Baleal gibt es in Ferrel bei 📍Beas Tostas super Acai Bowls wie auch frische Sandwiches. In Peniche selber und etwas außerhalb sei das 📍Tasca do Joel zu erwähnen. Hier gibt es portugiesische Spezialitäten, ordentliche Fleischportionen und fangfrischen Fisch. Die Preise sind für portugiesische Verhältnisse recht hoch. Eine Reservierung ist auf jeden Fall zu empfehlen oder Geduld mitbringen. 

Flat Days in Peniche

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Falls du doch mal einen Tag nicht in Peniche surfen kannst, was zwar selten ist, aber durchaus vorkommen kann, so kann man natürlich allen anderen Wellenunabhängigen Wassersportarten wie SUP und co fröhnen.

Wer Bock auf Kultur hat kann sich das Schloss und die malerische Stadt von Obidos mit seinen skurrilen Souvenirs anschauen welche etwa 30 Minuten Fahrt von Peniche entfernt liegt.

Partytechnisch ist Peniche bzw. Baleal auch relativ überschaubar: in den Bars am Parkplatz gibt es des öfteren Livemusik, ansonsten bleiben viele in Ihren Surfcamps wo entsprechende Abendunterhaltung geboten wird. Wer mehr Party sucht fährt am besten nach Lissabon.

Surfshops in Peniche – hier findest du Surfstuff, Rental & Repairs

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Surfboards ab 15/Tag gibt es in Baleal in zahlreichen Camps und kleineren Shops. Die wohl größte Auswahl an neuen Boards und Surfstuff hat wohl FiftyEight an der Hauptstraße zwischen Peniche und Baleal. Wer auf der Suche nach einem neuen Board ist und keine Lust auf Industrieware von der Stange hat, sollte auf jeden Fall bei Fatum vorbeischauen. Gero baut hier seit 1996 Boards und ist wohl einer der bekanntesten deutschen Boardshaper die es gibt. Nebenbei auch noch ein supernetter Kerl der sich immer viel Zeit nimmt und super berät. Alle Boards lassen sich vorher einen Tag kostenlos testen — jeder weitere kostet 15,-. Ausgefallene Surf-Accessoires, Prints und Klamotten sowie eine gute CraftBeer Auswahl und gelegentliche Tattoosessions gibt’s bei HangFive. In Ferrel lohnt sich ein Besuch beim Peniche Surfshop, wo Ihr Bretter von Lisbon Crooks und recyclete Marlin Fins bekommt. Bei Fatum wird Euch auch in Sachen Reperatur geholfen. Alternativ gibt es in Ferrel XXXXX welcher auf Surfboardrepair spezialisiert ist und auch relativ kurzfristig und günstig jedes Board wieder fit bekommt. Ich durfte seine Dienste schon zwei mal in Anspruch nehmen und war jedes mal vollstens zufrieden.

Surfspot Guide Peniche & Baleal – Die Surfspots von Nord nach Süd

Die Spots Lagide, der Nebenspot Prainha sowie die Spots in der Bucht sind von Baleal zum Teil fußläufig erreichbar. Wer in die Mitte der Bucht, nach Supertubos oder Richtung Almagreira möchte, sollte sich auf jeden Fall einen Mietwagen besorgen. Alternativ bieten die meisten Camps Fahrräder und Longboards

Surfspot Almagreira

Nördlich von Ferrel am Ende einer Schotterpiste liegt der Praia Almagreira, aus Ferrel kommend einfach der Beschilderung Praia Almagreira folgen. Nach Westen gerichtet offener Strandabschnitt wo es in der Regel am konstantesten ist da hier am meisten Swell reinkommt. Beachbreak mit unterschiedlichen Peaks. Selten crowded, Läuft eigentlich immer, optimal bei Mid-Tide

Surfspot Gigi “Secret Spot” 

Nicht wirklich secret, nur schlecht zugänglich ist Gigi. Der Abschnitt zwischen Almagreira und Lagide ist ebenfalls nach Westen sehr offen und demnach sehr konstant, zum Teil bei Low Tide Steine im Wasser, also Augen auf beim rein und rauspaddeln. Low-Mid Tide gehts hier ab.

Surfspot Lagide

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Lagide am Praia do Norte ist ein sehr beliebter Reefbreak mit nicht immer einfacher Takeoffzone. Vorsicht bei Lowtide –Riff und Seeigel warten hier auf Kunden. Auch mit wenig Leuten schnell crowded da bei wenig bis mittlerem swell nur ein Peak. Häufig Locals im Wasser die nicht immer gerne den spot mit anderen teilen. Mid-Tide passt hier ganz gut.

Surfspot Prainha

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Der kleine Bruder von Lagide. Braucht recht viel Swell dann läuft von der Halbinsel an den Steinen eine schöne Linke. Wenns läuft wird es oft voll da Fußläufig aus Baleal erreichbar. Viele Surfschulen und Anfänger im Wasser

Surfspot Baia

📍Die große Bucht bietet unzählige Möglichkeiten für alle Könnerstufen. Angefangen vor der Bar do Praia wo es dank der vorgelagerten Steine etwas geschützter ist bis zur Mitte der Bucht wo tendenziell am meisten Swell ankommt und dementsprechend meist am größten ist. Zur anderen Seite wird es wieder ruhiger. Aufgrund der Länge des Strandes und der Größe der Bucht findet hier jeder seinen Platz und es wird selten wirklich voll. Ein Beachbreak für alle Surflevel. Mid-Tide ist die beste Zeit hier ins Wasser zu gehen.

Surfspot Supertubos und Molhe Leste

Peniche Surfen Supertubos
Abendsession in Molhe Leste

📍Supertubos oder einfach nur Supers wie es auch gern genannt wird gehören zu den Spots auf der anderen Seite der Insel die bei Nord/Nordost, Ost sowie süd-Ost Wind sowie einem großen Westswell oder alternativ Süd-Westswell anfangen zu laufen. Supertubos ist durch den jährlich stattfindenden World Tour Stop, die Rip Curl Pro Peniche, wohl der bekannteste der beiden. Hier warten bei entsprechend passenden Bedingungen schnelle und hohle Barrels auf einen die auf jeden Fall den erfahreneren Surfern vorbehalten sind. Die Wellen an diesem Weltklassespot brechen hier so nah am Strand dass man den Surfpros nicht nur fast zum anfassen nah ist, sondern hier auch gerne mal das ein oder andere Brett entzweit wird. 📍Molhe Leste ist quasi der kleine Bruder von Supertubos welcher sich bis Süden zur Hafenmole erstreckt. Hier wird es insgesamt entspannter. Beide Spots sind optimal bei Mid-Tide.

Consolacao

Peniche Surfen Surf Camping Hostel Surfspots

Weiter Südlich befindet sich der letzte Nennenswerte Spot in der Gegend: Consolacao liegt am Fuße der Klippen des Nachbarörtchens von Peniche. Nur für experienced Surfer.

Unsere persönlichen Tipps für deinen Surfurlaub in Peniche:

– Die beste Reisezeit für einen Surftrip nach Peniche ist in der Nebensaison zwischen Herbst und Ostern. Unterkünfte über AirBNB sind hier sehr günstig zu bekommen und das Wetter ist durchweg mild. Aber auch die Surfcamps bieten hier gute Konditionen.

Kostenlos Geld abheben könnt Ihr in Baleal und Peniche mit der kostenlosen DKB Kreditkarte (mehr zu dem Thema)

– Portugal bietet sich aufgrund seiner geringen Größe perfekt für einen Surf-Roadtrip im Campervan an. Mit einem Camper habt Ihr sowohl das Problem von Unterkunft als auch Mietwagen gelöst und seid dazu noch flexibel und könnt immer dort sein, wo die Wellen am besten sind. Wir können Euch die Camper von Westcoastcampers empfehlen.

In Peniche Surfen
Dein Surfguide für Portugals Top Surfspot
4.5 (90%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folg' uns bei Facebook!schliessen
oeffnen